PlakatMänner_3

Kreative Männer im Hilgerhof

Zehn Künstler zeigen ihre Werke

Die Ausstellung „Kreative Männer“ ist eine mehr als logische Folge eines Konzeptes, welche die Galerieleitung des Kulturvereins Hilgerhof vor einigen Jahren ersann. Begonnen hatte die Umsetzung dieser Idee vor drei Jahren mit „Junge Künstler aus der Heimat“, gefolgt von den „Kreativen Frauen“. Jetzt folgt konsequent der dritte und hoffentlich nicht letzte Teil dieser Idee. Zehn Künstler aus Pittenhart und der näheren Umgebung stellen ihre Werke dem Publikum vor. Dabei wird eine große Bandbreite an Ideenreichtum gezeigt.

Der Schreiner Leo Brandl aus Obing hat schon an einigen Ausstellungen teilgenommen und zeigt die Schönheit des Holzes, kombiniert dieses mit anderen Elementen, wie Stahl, Licht oder Keramik. Unter anderem gestaltet er Werke zusammen mit Stephan Kühberger aus Hart. Der Baukeramikmeister und Kachelofenbauer zeigt Objekte aus seiner „Keramikmanufaktur der schönen Dinge". Mit Manfred Burkes aus Hemhof kommt eine seltene Zeichentechnik in die Galerie. Der vielseitige Freizeitkünstler stellt Werke aus, die mit feinen Rapidographen gezeichnet werden. Es handelt sich hierbei vornehmlich um heimische Berge.
 Bodo Demelius aus Pittenhart ist gebürtiger Schweizer und studierter Bühnenbildner. Mit seinen Glasobjekten bringt er alle Betrachter zum Staunen.
 Ein regelmäßiger Gast bei Ausstellungen im Hilgerhof ist Bernhard Gapp aus Halfing. Dieses Mal ist er als Maler von farbenfrohen Acrylbildern dabei.
Josef Hartl aus Aindorf sammelt Hölzer aller Art und bearbeitet diese mit der Kettensäge. Die dabei entstehenden Madonnen, Tierfiguren und Schalen werden mit Schleifpapier verfeinert und gelangen so in diese Ausstellung.
Der gebürtige Altershamer und Landschaftsgärtner Franz Pfeffer bearbeitet ebenfalls außergewöhnliches Holz und stellt daraus Tische und Bänke her.
Der studierte Mathematiker und Informatiker Rudolf Rahn aus Kienberg hat die Kunst nie aufgegeben. Er zeigt hier seine Aquarelle mit Landschaften aus unserer wunderbaren bayerischen Gegend.
Auch der ehemalige Bürgermeister aus Tacherting, Rudi Schenkl, hat die Verbindung zur Kunst sein Leben lang aufrechterhalten. Erst spät begann er mit Schnitzarbeiten, die er neben früher entstandenen Bildern ausstellt.
Martin Ziereis aus Obing bearbeitet selbst gesammeltes Treibgut. Er nimmt von der Natur vorgegebene Formen auf und gestaltet Lampen, Bilderrahmen, Kerzenständer und vieles mehr.

Der Kulturverein Hilgerhof freut sich auf diese Ausstellung im großen Maße und sieht darin eine Förderung der heimischen Kunst und Künstler in allen Stilrichtungen und Facetten. Die Eröffnung findet am Freitag, den 18.08.2017 um 18.00 Uhr im Hilgerhof in Niederbrunn statt.
Die Ausstellung dauert bis zum 03.09.2017 und ist jeweils Samstag und Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
Die Künstler sind anwesend.

 

logo_Kult_hilgerhof3web1

Ausstellung aktuell